top of page

Manuelle Behandlungen und Massagen

Ganz neu im Angebot neben meinen klassischen Hebammentätigkeiten wie Kursen, Schwangeren-, Wochenbettbetreuung und der Geburtshilfe, erweitert sich mein Angebot:

  • manuelle Behandlungen (z.B. bei Rückenschmerzen in der Schwangerschaft / Symphysenlockerung / Ischiasbeschwerden, Behandlung bei Beckenendlagen / Querlagen, Kindern, die im Bauch "zu klein" sind, etc.)

  • Massagen in Schwangerschaft und Wochenbett


Durch eine Zusatzausbildung bei "hebammenART" konnte ich eine neue und wichtige Kompetenz erwerben, bei der es sich um Berührungen handelt. Wohlbefinden steigern durch Berührt-Sein, aus meiner Sicht eine unabdingbare Tätigkeit des ursprünglichen Hebammenhandwerks. Es besteht die Möglichkeit, durch Druckpunktstimulation Beschwerden zu minimieren oder Bänder, Muskeln und Sehnen in und um die Beckenregion herum auf die bevorstehende Geburt vorzubereiten.

Die Massagen dienen der Entspannung. Schwangere werden heutzutage schon zu Beginn sehr verängstigt durch das Überangebot an medizinischen Leistungen, durch Ultraschallscreenings und Bluttests. Schwangere sind zu Beginn mit vielen "Verboten" konfrontiert und vertrauen ihrem Bauchgefühl oftmals weniger als Ultraschallbildern. Das löst bei jeder Betroffenen Stress aus.


Durch das Wissen von "hebammenART" kann das Immunsystem gestärkt und günstige körperliche Reaktionen für die Geburt erhalten werden. Schädlicher Stress soll abgebaut, die Schwangere soll harmonisiert werden und mehr Selbstvertrauen erhalten. Sie darf lernen, ihrem Körper voll und ganz vertrauen zu können.


Wir alle wissen: Je besser die Mutter in der Schwangerschaft versorgt ist, desto besser geht es auch ihrem Ungeborenen.


Bei näherem Interesse, kommt gern auf mich zu!

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Gründung Hebammenwerk Darmstadt PartG

Es hat uns als Team von "Hausgeburt Darmstadt" viel Zeit, viele Nerven und viele Verträge gekostet, bis wir nun endlich unsere Partnerschaftsgesellschaft gründen konnten. Für euch als Familien ändert

Comments


Beitrag: Blog2 Post
bottom of page